Mauerwerksverfestigung

Vorgangsweise zur Mauerwerksverfestigung

Wenn bei einer Mauerwerksanalyse Hohlräume festgestellt werden, ist vor der Verfestigung mit 2-komponentigem PU-Harz aus Kostengründen die Verfüllung von Hohlräumen zu empfehlen.

Das Verpressen des PU-Harzes erfolgt über Stahlpacker, welche in die in Rasterform angelegten Bohrlöcher gesetzt und verspannt werden. Bei der Verpressung wird nicht nur die Bindung zwischen Ziegel und Mörtel optimiert, sondern es werden auch vorhandene Spalten und Risse im Ziegel geschlossen. Nach individueller Austrocknungszeit werden die Packer entfernt und als Abschluss die Bohrlöcher kraftschlüssig geschossen.

Folgende Arbeitsschritte sind für eine erfolgreiche Verfestigung vorgesehen:

  • ANALYSE mit Studium der Statikervorgaben
  • HOHLRAUMVERFÜLLUNG
  • BOHRLÖCHER FÜR DIE VERPRESSUNG in vorgegebener RASTERFORM errichten
  • PACKER SETZEN und VERSPANNEN
  • TORKRETIEREN, um das Austreten des Harzes beim Verpressen zu verhindern.
  • VERPRESSEN des PU-HARZES
  • ABSCHLUSSARBEITEN

Mauerwerksverfestigung

Hohlraumverfüllung

Füllen von Hohlräumen mit Injektionsmörtel

Wenn durch eine Mauerwerksanalyse Hohlräume festgestellt werden, ist vor der Verfestigung mit 2-komponentigem PU-Harz die Verfüllung von Hohlräumen empfehlenswert. Dabei werden gezielte Bohrungen gemacht, Lamellenschlagpacker gesetzt und die Mörtelsuspension in die Hohlräume gepresst.

Bei diesem Arbeitsschritt werden die Hohlräume nicht nur gefüllt, sondern es kann der Harzverbrauch auch bei der anschließenden und eigentlichen Verfestigung mit PU-Harzen stark reduziert, die Mörtelfuge gefestigt und die Verbindung zum Ziegel verbessert

1120 001 003

Vernadelung

Mauerwerksstabilisierung durch Vernadeln

Bei der Vernadelung werden lose, instabile Mauerteile durch Stahlstifte (NIROSTA-Spiralanker) mit einer Stärke von ca. sechs Millimeter verbunden. Je nach Bedarf bzw. Vorgabe des Statikers werden entweder mit einer Fräse Nuten in das Mauerwerk gefräst oder/und Löcher gebohrt. Nuten werden nach Einlegen der Stahlstifte mit kraftschlüssigem Mörtel geschlossen. Diese stabile Rissüberbrückung schützt in hohem Maße vor Bildung neuer Risse.

Bohrlöcher werden nach Einbringen der Stahlstifte mit Stahlpacker verschlossen und der Bohrkanal mit INJEKTIONSHARZ verpresst.

Mauerwerksverfestigung Vernadelung

WENN ES SICH UM HOHLRAUMVERFÜLLUNG UND MAUERWERKSVERFESTIGUNG HANDELT, SIND WIR – AUS ERFAHRUNG – IHR ANSPRECHPARTNER MIT HÖCHSTER KOMPETENZ.

MTL Mauersanierungen

MTL ist speziell in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland Ihr Fachbetrieb und erster Ansprechpartner, wenn es um Probleme mit Mauern geht!

Haben Sie einen besonderen Terminwunsch?

Für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter der Hotline +43 664 103 08 72 oder über unser Kontaktformular!

kontakt

Unsere Partner

sanag1
Unser verlässlicher Partner für rasche und sichere Wasserschaden­sanierungen mit Notdienstbetrieb SANAG Sanierung GmbH.

sanag1
Ein Gutachten durch eines der renommiertesten Prüfinstitute Österreichs, der NIEVELT Labor GmbH gibt Ihnen die Sicherheit einer ordnungsgemäßen und ÖNORM-konformen Sanierung.

sanag1
Unser professioneller Partner GSM steht uns für Wasser-, Brand- oder Witterungsschäden zur Seite.