Bei dieser Kuranstalt in Niederösterreich werden undichte oder fehlende Fugen über vorab in einer Bohrlochreihe gesetzte Stahlpacker mit schäumendem PU-Harz und unter entsprechendem Druck erneuert. In der Fuge befindliches Wasser wird dabei aus der Fuge gepresst und in Form von Schaumbildung gebunden.

Kurhausstraße, 2222 bad Pirawarth

Fertigstellungsjahr:
2020

Fehlerhaft, mangelhaft abgedichtete Fugen wurden im gesamten Areal der Kuranstalt mit PU-Harz ausgebessert bzw. erneuert. Die Verpressung erfolgte unter Druck über Injektionsstahlpacker, die in einer vorab errichteten Bohrlochreihe gesetzt und verspannt wurden.

Mehr zur Rissinjektion & Fugenverpressung.